Telefonische Beratung

Sinnvolle Beschäftigung in Ruhestand und Pension – die besten Tipps und Anregungen

Der umfassende Ratgeber

5/5

Sinnvolle Beschäftigung in Ruhestand und Pension – die besten Tipps und Anregungen

5/5

Der Eintritt in den Ruhestand bzw. die Pension markiert einen bedeutenden Übergang im Leben. Es ist aber nicht bloß das Ende der regulären Berufstätigkeit, sondern vielmehr der Beginn eines neuen Lebensabschnitts, der unzählige Möglichkeiten bietet. Viele Menschen empfinden diese Zeit als eine Chance, lang gehegte Träume zu verwirklichen, neue Interessen zu entdecken oder einfach die Früchte jahrzehntelanger Arbeit zu genießen. Andere Ruheständler und Pensionäre haben wiederum das Gefühl, ihnen fällt die Decke auf den Kopf. Deshalb ist es wichtig, die Zeit nach der Berufstätigkeit sinnvoll zu nutzen. Denn die Art und Weise, wie wir sie gestalten, hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Lebensqualität und Gesundheit. Daher zeigen wir Ihnen hier einige Anregungen, Tipps und Ideen für eine sinnvolle Beschäftigung als Rentner bzw. Pensionär, um Ihren Ruhestand aktiv und erfüllend zu gestalten.

Pensionäre Inflationsprämie

Das Wichtigste in Kürze für Schnellleser

Das Bild zeigt sinnvolle BEschäftigungen in Ruhestand und Pension.

Endlich in (Früh-)Pension – und nun?

Für viele beginnt mit dem Eintritt in den Ruhestand bzw. die Pension ein neues Kapitel im Leben. Besonders für Beamte, die über Jahre hinweg einem hohen Stresslevel in ihrem Beruf ausgesetzt waren, eröffnet die Pensionierung die Möglichkeit, sich von den alltäglichen beruflichen Belastungen zu lösen und in eine Phase der Freiheit und Selbstverwirklichung einzutreten. In dieser Lebensphase gewinnt die Frage nach einer sinnvollen Beschäftigung in Ruhestand bzw. Pension daher zunehmend an Bedeutung.

Forschungen belegen, dass aktive und sinnvolle Betätigungen im Ruhestand nicht nur das mentale und emotionale Wohlbefinden steigern, sondern auch einen positiven Einfluss auf die physische Gesundheit haben können. Außerdem ist eine sinnvolle Beschäftigung sehr wichtig, da besonders in der Anfangszeit schnell das Gefühl von Langeweile entsteht. Der Übergang in diese neue Lebensphase fällt oft schwer, da es nach jahrzehntelanger Arbeit ungewohnt ist, nicht mehr im Berufsalltag zu sein. Eine erfüllende Tätigkeit kann für mehr Lebensqualität nach dem Berufsleben sorgen und dabei helfen, den Übergang zu erleichtern und das Gefühl zu vermitteln, einen Zweck in der Gesellschaft zu haben.

Damit Sie also keine Langeweile bekommen und Ihren neuen Lebensabschnitt mit Sinn und Freude füllen, haben wir nachfolgend verschiedene Tipps und Ideen für Sie zusammengetragen, wie Sie sich in Ruhestand bzw. Pension bestens beschäftigen können.

Ein pensioniertes Pärchen ist im Urlaub. Sie sitzen auf einer Bank und schauen sich den Sonnenuntergang an.
Die Pensionierung bietet ehemaligen Beamten die Chance, sich von beruflichem Stress zu lösen und neue Wege der Selbstverwirklichung zu erkunden, sei es durch ehrenamtliche Tätigkeiten, Hobbys oder Reisen.

Anderen etwas Geben – ehrenamtliche Arbeit

Fragen auch Sie sich: Was kann man in der Rente Sinnvolles tun? Wie kann ich trotz Pension noch einen wertvollen Beitrag zur Gemeinschaft leisten? Diese Gedanken sind für (Früh-)Rentner und Pensionäre keine Seltenheit. Hier kann die Antwort im Ehrenamt liegen: Ehrenamtliche Arbeit ist eine hervorragende Chance, Ihre Lebenserfahrung und Ihre Fähigkeiten weiterzugeben. Sie helfen anderen Menschen und können sich aktiv für die Veränderungen einsetzen, die Sie in der Welt sehen möchten. Außerdem können Sie auch neues Wissen erwerben und Ihre sozialen Netzwerke erweitern. Auf der anderen Seite spüren Sie aber auch selbst wieder, dass Sie gebraucht werden. 

Die Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement sind dabei sehr vielfältig. Sie reichen von der Unterstützung lokaler Gemeinschaftszentren über die Mitarbeit in Umweltschutzprojekten bis hin zur Hilfe in Bildungsprogrammen. Organisationen und Projekte, die Freiwillige suchen, gibt es in fast jeder Gemeinde. Viele davon passen ihre Angebote an die speziellen Fähigkeiten und Interessen älterer Freiwilliger an. 



Doch Achtung: Bei der Suche nach einer passenden ehrenamtlichen Beschäftigung im Ruhestand ist es vor allem für Frühpensionäre, die aufgrund von Dienstunfähigkeit frühzeitig aus dem Arbeitsleben ausgeschieden sind, ist es von größter Bedeutung, eine Tätigkeit zu wählen, die Freude macht und zur Lebensqualität beiträgt, ohne zusätzlichen Stress zu verursachen. Die ausgewählte ehrenamtliche Arbeit sollte zum persönlichen Gesundheitszustand passen. Für ehemalige Lehrpersonen, die aufgrund von schweren psychischen Belastungen wie Depressionen und Panikattacken nicht mehr im Lehrberuf tätig sein können, wäre es beispielsweise nicht ratsam, sich ehrenamtlich in Schulen oder Gemeindezentren zu engagieren. Dies ist besonders relevant, da Frühpensionäre in der Regel alle zwei Jahre ärztlich daraufhin überprüft werden, ob eine Wiederaufnahme ihrer beruflichen Tätigkeit möglich ist.

Tipp: So finden Sie die passende ehrenamtliche Tätigkeit!

  • Selbstreflexion: Denken Sie zunächst einmal gründlich über die eigenen Interessen und Fähigkeiten sowie Ihre gewünschte Zeitinvestition nach. Überlegen Sie dabei auch, welche Arbeiten Ihr Gesundheitszustand zulässt
  • Recherche: Im Internet können Sie nach Organisationen und Projekten in Ihrer Nähe suchen.
  • Netzwerke: Reden Sie mit Familie, Freunden und Bekannten über Ihren Wunsch, sich ehrenamtlich zu engagieren. Dadurch könnten sich persönliche Empfehlungen ergeben.
  • Informationsveranstaltungen: Informationsveranstaltungen oder Gespräche mit bereits aktiven Ehrenamtlichen können Ihnen wertvolle Einblicke bieten.

 

Lebenslanges Lernen – Weiterbildung und Kurse

Lebenslanges Lernen ist ein Schlüsselkonzept für eine erfüllte und aktive Lebensgestaltung in Ruhestand und Pension. Sie können Ihre geistige Fitness steigern und soziale Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen. Darüber hinaus wird auch das Risiko von Demenzerkrankungen reduziert. 

Das Angebot an Kursen und Weiterbildungsmöglichkeiten ist dabei äußerst vielfältig. Viele Universitäten und Volkshochschulen haben spezielle Programme für Senioren, die von allgemeinbildenden Kursen bis hin zu spezialisierten Weiterbildungen reichen. Online-Plattformen wie Coursera oder Udemy ermöglichen es zudem, von zu Hause aus auf ein weltweites Bildungsangebot zuzugreifen. Beliebte Themenbereiche umfassen Sprachkurse, IT- und Computerkurse, Kunst und Kreativität, Geschichte und Philosophie sowie Gesundheit und Sport. 

Neue und alte Interessen – Hobbys für Senioren und (Früh-)Pensionäre

Die Entdeckung neuer Hobbys oder auch die Wiederaufnahme alter Leidenschaften kann eine der größten Freuden Ihres Ruhestands sein. Ohne die zeitlichen Einschränkungen der Berufstätigkeit bietet der Ruhestand die perfekte Gelegenheit, sich selbst neu zu entdecken und Interessen zu vertiefen, die während des Arbeitslebens vielleicht zu kurz gekommen sind. 

Von Gartenarbeit und Kochkursen über Malen und Fotografie bis hin zu Musikinstrumenten und Tanz – die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt! Diese Aktivitäten bieten nicht nur persönliche Erfüllung, sondern können auch die geistige und körperliche Gesundheit fördern.

Das Bild zeigt Hobbies für den Ruhestand.

Für Gemeinschaft, gegen Isolation – soziale Aktivitäten und Gruppen

Gerade (neue) Hobbys bieten Ihnen die Chance, soziale Kontakte zu knüpfen. Denn gemeinsame Hobbys bringen Menschen zusammen, fördern Freundschaften und stärken das Gemeinschaftsgefühl. Viele Gemeinden bieten Clubs und Gruppen für eine Vielzahl von Interessen an, von Buchclubs und Wandervereinen bis hin zu Theatergruppen und Chören. Hier können Sie sich austauschen, lernen und gemeinsame Erlebnisse schaffen. Sie sind eine hervorragende Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und Ihr soziales Netzwerk auch im Ruhestand bzw. in Pension aktiv zu erweitern.

Tipp: Hier können Sie soziale Kontakte knüpfen und pflegen!

  • Clubs und Interessengemeinschaften: Durch die Mitgliedschaft in spezialisierten Vereinigungen wie Buchclubs, Wandervereinen oder Kunstgruppen eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, Menschen mit ähnlichen Interessen zu begegnen und neue Bekanntschaften zu knüpfen.
  • Digitale Gemeinschaften: Das Internet bietet eine Fülle von Plattformen und Foren für nahezu jedes Interessengebiet. Solche virtuellen Gemeinschaften sind besonders geeignet, falls Sie aufgrund körperlicher Einschränkungen oder wegen Ihrer abgeschiedenen Wohnlage soziale Interaktionen nicht gut außer Haus durchführen können.
  • Angebote und Aktivitäten speziell für die ältere Generation: Viele Kommunen bieten ein breites Spektrum an Veranstaltungen, Kursen und Freizeitaktivitäten, die gezielt auf Senioren ausgerichtet sind. Das Angebot umfasst z.B. Sport und Fitnesskurse sowie kulturelle und bildungsbezogene Events.

Den Horizont erweitern – Reisen und Abenteuer

Ihr Ruhestand bzw. Ihre Pension eröffnet Ihnen die wunderbare Möglichkeit, die Welt zu entdecken und sich auf Reisen und Abenteuer zu begeben, für die früher vielleicht die Zeit fehlte. Sie haben dadurch die einzigartige Chance, neue Kulturen kennenzulernen, historische Stätten zu erkunden und unvergessliche Erfahrungen zu sammeln. Dabei ist es allerdings wichtig, Ihre Reisen sorgfältig zu planen, insbesondere unter Berücksichtigung der Gesundheitsvorsorge. Eine gute Planung umfasst aber auch die Auswahl von Reisezielen, die sicher und zugänglich sind, die Berücksichtigung von Reiseversicherungen und die Planung eines realistischen Tagesbudgets.

Das Bild zeigt Tipps für reisen in Ruhestand/ Pension.

Übrigens: Für diejenigen unter Ihnen, die sich für Kultur und Bildung interessieren, bieten spezielle Reiseveranstalter maßgeschneiderte Reisen an, die extra auf die Bedürfnisse und Interessen älterer Reisender zugeschnitten sind. Diese Angebote reichen von kulturellen Rundreisen, wo Sie historische Sehenswürdigkeiten bestaunen können, bis hin zu Bildungsreisen, die Vorträge und Kurse zu verschiedenen Themen umfassen. 

Tipp: Ideen für Ihr nächstes Abenteuer

  • Kulturelle Entdeckungsreisen: Erkunden Sie historische Orte, Museen und Kunstausstellungen, um tiefere Einblicke in die Kulturen und Geschichten anderer Nationen zu erhalten.
  • Bildungsreisen: Zahlreiche Reiseanbieter konzipieren Bildungsreisen speziell für die Bedürfnisse und Interessen der älteren Generation.
  • Erlebnisse in der Natur: Ausgiebige Wanderungen oder der Besuch von Nationalparks und geschützten Naturgebieten erlaubt es Ihnen, die Naturschönheiten zu bewundern.
  • Kreuzfahrten: Auf Kreuzfahrten kann man auf angenehme Weise reisen, wobei Transportmittel, Unterkunft und Mahlzeiten in einem Angebot zusammengefasst sind, oft ergänzt durch interessante Bordprogramme.
  • Wellnessurlaube: Urlaub in Resorts und Spa-Hotels, die auf Wellness ausgerichtet sind, bietet Ihnen Entspannung und fördert zugleich Gesundheit und Wohlbefinden.
Haben Sie Fragen zur Frühpensionierung oder möchten Sie den Prozess schnellstmöglich starten? Dann stellen Sie jetzt eine Anfrage für eine kostenlose Erstberatung!

Teilzeitbeschäftigung und Minijobs – lukrativer Hinzuverdienst

Wussten Sie, dass Sie als Ruheständler und pensionierter Beamter ein zusätzliches Einkommen erzielen können, selbst wenn Sie in Frührente bzw. Frühpension sind? 

Die Aufnahme einer Teilzeitbeschäftigung oder eines Minijobs bietet Ihnen weit mehr als nur ein zusätzliches Einkommen. Sie fördert soziale Interaktionen sowie geistige Beweglichkeit und vermittelt das Gefühl, weiterhin einen aktiven Beitrag zur Gesellschaft leisten zu können. Aber Achtung: Sie müssen dabei immer eine individuell festgelegte Höchstgrenze beachten. Überschreiten Sie diese, wird Ihr Ruhegehalt gekürzt.

Das Foto zeigt einen Mann der im Garten arbeitet.
Gartenarbeit und Landschaftspflege ist ist eine gute Möglichkeit für Rentner und pensionierte Beamte, sich etwas dazuzuverdienen

Wollen Sie wissen, ob und wie viel Sie als Pensionär abschlagsfrei hinzuverdienen dürfen, um Ihr Ruhegehalt aufzubessern oder einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen? Dann finden Sie alle wichtigen Informationen in unserem Beitrag “Wie viel darf ein Beamter in Pension dazuverdienen?

Tipp: Ideen für Teilzeit- oder Minijobs

  • Beratung oder Coaching: Nutzen Sie Ihre berufliche Expertise, um jüngere Kollegen oder Start-ups zu beraten.
  • Lehrtätigkeiten: Geben Sie Kurse an lokalen Schulen, Volkshochschulen oder über Online-Plattformen, sei es in Sprachen, Musik, Kunst, Handwerk oder Ihrem beruflichen Fachgebiet.
  • Freiberufliche Tätigkeiten: Texten, Grafikdesign, Programmierung oder Buchhaltung sind gefragt, besonders wenn Sie Erfahrung in einem dieser Bereiche haben.
  • Kundenservice: Viele Unternehmen suchen nach Teilzeitkräften für den Kundenservice, sowohl vor Ort als auch remote.
  • Einzelhandel: Bei der Arbeit in Buchhandlungen, Bekleidungsgeschäften oder anderen Einzelhandelsgeschäften kommen Sie mit vielen Menschen in Kontakt.
  • Führungen und Tourismus: Besonders, wenn Sie in einer Region mit vielen Touristenattraktionen leben und Experte Ihrer Stadt sind, können Sie als Stadtführer oder in Museen arbeiten.
  • Handwerkliche Tätigkeiten: Nutzen Sie Ihr handwerkliches Geschick, um eigene Produkte herzustellen und zu verkaufen oder bieten Sie Reparaturdienste an.
  • Gartenarbeit und Landschaftspflege: Für diejenigen mit einem grünen Daumen bietet sich die Arbeit in Gärtnereien an das Angebot von Gartenpflegediensten.
  • Haushaltshilfe und persönliche Assistenz: Unterstützen Sie Personen, die Hilfe im Haushalt oder bei täglichen Aufgaben benötigen.
  • Tierbetreuung und Dogwalking: Dies stellt eine wunderbare Option für alle Tierliebhaber dar, die sich um die Haustiere anderer kümmern möchten.
  • Fahr- und Lieferdienste: Für Pensionäre, die gerne fahren, gibt es Möglichkeiten in Fahrdiensten oder als Lieferanten für Essen und andere Waren.

Und auch hier gilt wieder: Bei der Auswahl eines geeigneten Jobs in Ruhestand und Pension ist Vorsicht geboten, besonders für Frühpensionäre mit bescheinigter Dienstunfähigkeit! Sie sollten stets eine Beschäftigung finden, die Freude bereitet und positiv zur Lebensqualität beiträgt, ohne zusätzlichen Stress zu erzeugen. Die gewählte Tätigkeit muss immer mit dem eigenen Gesundheitszustand vereinbar sein. Dieser Aspekt ist besonders wichtig, da Personen, die frühzeitig in Pension gegangen sind, üblicherweise alle zwei Jahre medizinisch daraufhin überprüft werden, ob eine Rückkehr in das Berufsleben möglich wäre.

Fazit: Verwirklichen Sie Ihre Ziele und Träume!

Der Ruhestand bietet Ihnen demnach die einzigartige Gelegenheit zur persönlichen Entwicklung und zur Verwirklichung von Zielen und Träumen, die während des Berufslebens möglicherweise aufgeschoben wurden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für eine sinnvolle Beschäftigung im Ruhestand bzw. in Pension. Nutzen Sie diese Lebensphase als Zeit des Wachstums, der Entdeckung und der Selbstverwirklichung. Setzen Sie sich neue Ziele oder gehen Sie alten Träumen nach, sei es das Schreiben eines Buches, das Erlernen eines Musikinstruments oder das Engagement in einer Herzensangelegenheit. So gestalten Sie vor allem die Übergangsphase optimal und stellen sicher, dass Ihnen garantiert nicht langweilig wird!

Denken Sie immer daran:

Es ist nie zu spät, neue Gewohnheiten zu entwickeln und positive Veränderungen in Ihrem Leben vorzunehmen! Jeder Schritt, den Sie in Richtung einer gesünderen Lebensweise unternehmen, ist ein Schritt hin zu mehr Lebensfreude und Zufriedenheit. Nehmen Sie sich die Zeit, zu reflektieren, was für Sie im Ruhestand bzw. in Ihrer Pension wirklich wichtig ist, und setzen Sie sich Ziele, die Ihnen dabei helfen, diese Zeit zu einer der besten Ihres Lebens zu machen!

Peter Zickenrott ist Spezialist in der Betreuung von Beamten und anderen Berufsgruppen, die in den vorzeitigen Ruhestand treten möchten. Schon seit den 1990er Jahren widmet er sich intensiv den Themen Ruhestand und Berufsunfähigkeitsrente. Bis zur Abschaffung der Wehrpflicht war er deutschlandweit der einzige Berater für die Ausmusterung von Wehrpflichtigen und konnte so über 30.000 Menschen vor dem Wehr- und Zivildienst bewahren. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und einer beeindruckenden Erfolgsquote von 100% unterstützt Peter Zickenrott Menschen mit kreativen und maßgeschneiderten Lösungen dabei, eine bescheinigte Dienstunfähigkeit zu erreichen und in Frühpension zu gelangen, damit diese endlich Zeit für das zu gewinnen, was ihnen wirklich Freude bereitet.